ASV Au - SC Baldham-Vaterstetten 2 : 3 (1 : 2)

3 Punkte plus unnötige Spannung

Wichtiger Sieg für den SC Baldham-Vaterstetten. Vor dem anstehenden Spitzenspiel zum Abschluss der Vorrunde gegen den VfB Forstinning hat die Mannschaft von Mike Probst ihre Hausaufgaben mit einem Auswärtserfolg beim ASV Au erledigt.

ASV AU 1Mit dem angezuckerten Gipfel des Wendelsteins im Rücken konnte Baldham-Vaterstetten vor allem in Halbzeit eins mit feinem Kombinationsspiel aufwarten, die Heimmannschaft des ASV Au tat sich sichtlich schwer ins Spiel zu finden. Die Führung für Baldham-Vaterstetten war dann keine Überraschung, Florian Holzapfel und Fabian Kreißl waren die Wegbereiter über die rechte Seite bei Dragan Wagners 0 : 1 aus 12 Metern (16.). Nur vier Minuten später segelte ein Eckball von Fabian Kreißl mit viel Effet durch den Strafraum an Freund und Feind vorbei, aber auch um Zentimeter am langen Pfosten. Viel Platz für Roman Krumpholz, seinen Antritt konnte Au nicht entscheidend stören - sein Heber landete tückisch abgefälscht zum 0 : 2 in den Maschen (28.). Lukas Zehetmair fehlte etwas das Glück, sein Abschluss ging an die Latte (34.). Die eigenen Bemühungen wurden ein paar Prozent zurückgefahren und mit einem Ballverlust in eigenen Reihen der Gegner zurück ins Spiel geholt. Thomas Riesenberger hat sich nicht besonders bitten lassen, trocken sein Abschluss zum 1 : 2 Anschlusstreffer (40.). Der Betrieb wurde wieder angekurbelt - ertragreich mit flüssigem Spiel. Roman Krumpholz sorgte für mit seinem zweiten Treffer für das 1 : 3 (53.). Gang zurück, selbes Schema wie im ersten Spielabschnitt. Zunächst trudelte der abgefälschte Schuss vonASV AU 2 Alexander Kurz noch am von Maximilian Salamon fehlerfrei gehüteten Tors vorbei. Dann wurde es doch wieder eng. Dominic Reisner konnte einen verlängerte Einwurf aus zentraler Posistion zum 2 : 3 im Tor des SCBV unterbringen. Aus Sicht der Gäste wurde ist nun unnötig spannend, zumal auch Roman Krumpholz keine Abhilfe schaffen konnte. Allein steuerte er auf das Gehäuse der Gastgeber zu, um den zwischenzeitlich ins Spiel gekommenen Lukas Stuff im Tor den Ball in die Arme zu legen (81.). Die Schlussphase prägte volles Risiko bei den Gastgebern, Konterchancen für Baldham-Vaterstetten. Alles ohne zählbaren Erfolg. Für den Tabellenzweiten ein über weiten Phasen ansprechender Auftritt der aber in den Schlussminuten zur unnötigen Zitterpartie wird. 

ASV Au: Markus Stiglmeir (63. Lukas Schruff), Marinus Müllauer, Lorenz Rother (60. Dominic Reisner), Christian Will, Josef Rauscher, Martin Rauscher, Stefan Sollinger, Stefan Stahl, Franz-Xaver Pelz, Thomas Riesenberger, Christoph Martin (55. Alexander Kurz).

SC Baldham-Vaterstetten: Maximilian Salamon, Abdel Rahim Abu-Hantash, Florian Lechner, Benedikt Jakob, Florian Holzapfel, Andreas Schmalz, Sorosh Hamid, Lukas Zehetmair (46. Simon Lämmermeier), Dragan Wagner (84. Andreas Hetzel), Fabian Kreißl (88. Mansouri Alassani), Roman Krumpholz. 

Tore: 0 : 1 Dragan Wagner (16.), 0 : 2 Roman Krumpholz (28.), 1 : 2 Thomas Riesenberger (40.), 1 : 3 Roman Krumpholz (53.), 2 : 3 Dominic Reisner (75.)

Gelb: Müllauer, Will, J. Rauscher / Jakob, Abu-Hantash

Schiedsrichter: Xaver Fabisch (SV Seehausen)

Zuschauer: 70