Tennisclub des SC Baldham-Vaterstetten

Tennis ist mehr als gewinnen und verlieren. Zumindest dann, wenn das Umfeld stimmt. Anders formuliert: Menschen begeistert man wohl am ehesten, in dem man ihnen Raum und Ruhe schenkt, um ausnahmsweise einmal das tun und lassen zu können, was sie eigentlich möchten: Spaß haben.
Freude ist hier die Basis, das satte Grün alter Nadelbäume der Rahmen und gepflegter Sand die Grundlage. Seit nunmehr 52 Jahren begeistert uns diese idyllisch gelegene Playstation mit ihrer einmaligen Kombination aus Sport und Spaß, Atmosphäre und Aufschlägen, Kulinaristik und Kinderspielplatz, Wettkampf und Wohlbefinden.

„Die noch ausstehenden Partien werden nicht mehr gespielt. Es gibt weder Meister noch Absteiger, auch nicht in den bereits beendeten Gruppen!“, so steht es im Newsletter des BTV vom 20. März 2020.

Damit ist das diesjährige Ende der Winterrunde 2019/2020 bedingt durch die Corona-Krise final dokumentiert.

Wir möchten es an dieser Stelle aber trotzdem nicht versäumen, von einer wirklich tolle Wintersaison der Damen 30 des SCBV zu berichten. Auch wenn es laut BTV keine Meister gibt, so haben es die erfolgreichen Damen 30 geschafft, die Saison als Tabellenführer zu beenden.

Tabelle 

Eventuell hätte die noch nicht ausgespielte Begegnung zwischen dem SV Planegg-Krailling und dem TG Benediktbeuern die Damen des SCBV von der Tabellenspitze gedrängt, doch würde auch das nicht das insgesamt tolle Ergebnis schmälern.

Das Team um Mannschaftsführerin Elisabeth von Tucher steigerte sich in der Wintersaison von Spiel zu Spiel.

Tat man sich in der ersten Begegnung gegen den TC Ismaning noch schwer (1:5), erreichte man gegen den DJK Waldram schon ein unentschieden.

Nach dieser Begegnung konnte die Baldhamer Damen 30 nichts mehr stoppen und so blieben sie ab dann bis zur letzten Begegnung gegen den 1.SC Gröbenzell ungeschlagen.

Vielleicht war es die vorweihnachtliche Begegnung mit Tennisprofi Philipp Kohlschreiber, der den Damen 30 vor der Begegnung gegen SV Planegg-Krailling an der Tennisbase Oberhaching noch einmal ordentlich Motivation gegeben hat?!

Egal wie – das Saisonergebnis kann sich sehen lassen!

Durch dieses tolle Ergebnis gestärkt, wünschen wir den Damen 30 einen tollen Start in die Sommerrunde 2020, auch wenn diese bedingt durch die Corona-Krise voraussichtlich erst am 8. Juni 2020 starten wird! Die Bekanntgabe des dadurch notwendigen Notfallspielplans erfolgt aber nicht vor Ende April.

Bleiben wir zuversichtlich und positiv und hoffen als Erstes einmal, dass wir und unsere Familien bis dahin alle gesund bleiben!

MF 1

Von links: Elisabeth von Tucher (MF), Melanie Felbermair, Nicola Sempert, Simone Mertens

MF 2

Von links: Elisabeth von Tucher, Andrea Mooslechner, Melanie Felbermair, Ingrid Schermann

Es fehlen: Birgit Böhm, Petra Rupprecht, Petra Losem, Heid Heun