Am 19. Juli 2020 hat die U10 Midcourt Tennismannschaft ihr letztes entscheidendes Spiel gegen Topspin Grafing vor heimischem Publikum bestritten. Nach den Einzeln stand es 2:2. Nun mussten beide Doppel gewonnen werden, um den 1. Platz des Vorjahres zu verteidigen. Das erste Doppel spielten Elias und Julian. Sie mussten gegen 2 starke Doppel-Mädels antreten. Die beiden Jungs hatten schnell das Taktikspiel der Mädchen durchschaut und spielten diese gekonnt aus. Nun stand es 3:2 für uns. Im zweiten Doppel traten Christopher und Valentin für uns an. Auch die Beiden gewannen das Doppel souverän. So stand es am Ende 4:2 für die U 10-Jungs und Mädels vom SC Baldham-Vaterstetten.

Wir konnten es gar nicht glauben…tatsächlich 1. Platz in der Gruppe Midcourt U10…und für das nächste Jahr arbeiten wir dann am Triple:-)

Midcourt 2020 Abschlussbild

 

hinten: Helena Hoffmann, Florian Janot, Emilian Poll, Janes Perc, Elias Leufstedt, Julian Leiser, Valentin Küpper, Christopher Brönner

vorne: Laura Rupprecht, Lilly von Malchus, es fehlt Tom Scharlock

Kein leichtes Erbe haben die frisch gebackenen Bambini 1 des SCBV in dieser Saison angetreten, als es galt, sich zum ersten Mal auf Großfeld gleich in der Bezirksliga beweisen zu müssen!
So taten sich die Jungs und Mädels in den ersten beiden Spieltagen gegen den TC Aschheim und TC Erding auch schwer.

Mit neuer Kraft und Motivation nach den Pfingstferien ging es dann am Freitag, dem 28. Juni 2019 gegen den SVN München.
Beim Heimspiel waren im wahrsten Sinne „heiße“ Matches zu erwarten. Bei Temperaturen über 30 Grad, blauem Himmel und keinerlei Wolken, galt es einen „kühlen Kopf“ zu bewahren und trotzdem vollen Einsatz zu zeigen!

An den Start gingen an diesem Tag Lucas Sempert, Gustaf Leufstedt, Ben Schermann und Paula Martin Dunker.
Nach den Einzeln stand es nach spannenden Begegnungen 3:1 für den SCBV! Nur noch ein Doppel musste gewonnen werden und der erste Mannschaftssieg wäre geschafft!
Nachdem die erste Doppelpartie knapp im Matchtiebreak verloren an den SVN München ging, wurde es nochmal richtig spannend!
Aber Lucas Sempert und Gustaf Leufstedt behielten die Nerven und holten mit einem 6:3 6:2 doch dann klar den letzten verdienten Punkt, um den ersten Mannschaftssieg mit 4:2 vor heimischem Publikum zu erkämpfen!

Wir gratulieren herzlich und wünschen nun noch viel Erfolg für die verbleibende Saison!

Von links: Paula Dunker-Martin, Lucas Sempert, Ben Schermann, Gustaf Leufstedt

Und noch weitere Eindrücke vom ersten Bambini Sieg in der Bezirksliga:

Kurz vor dem offiziellen Saisonauftakt am 4. Mai 2018, fand am 1. Mai das traditionelle Kinder- und Jugendturnier zwischen dem TC Pliening und dem SC Baldham statt. Mannschaften von Kleinfeld bis U14 fanden sich um 10 Uhr auf der Anlage des SC Baldham ein. Leider hatten sich in diesem Jahr zu wenig Kinder für die Altersgruppe midcourt, U16 und U18 aus Pliening angemeldet, so dass in dieser Klasse keine Matches stattfinden konnten. Dies war ein wenig schade, zumal aus Baldhamer Sicht über 30 Kinder für das Turnier ihre Zusage gegeben hatten! Eine Zahl auf die das Jugendwart-Team, bestehend aus Birgit Böhm, Petra Losem und Ingrid Schermann sehr stolz ist!

Insgesamt rund 25 Kinder- und Jugendliche konnten aber dann an den Start gehen und lieferten sich spannende Matches.

Letztes Jahr ging der Wanderpokal an den TC Pliening. Klar, dass die Baldhamer dieses Jahr „den Pott“ wieder nach Hause holen wollten, vor allem da das Turnier diesmal ja ein „Heimspiel“ war. Was zwischenzeitlich ein Kopf- an Kopfrennen war, endete schlussendlich doch noch mit einem 10:9 Sieg für Baldham.

Wir gratulieren allen Teilnehmern und wünschen nun eine ebenso erfolgreiche Saison!

1

2

Breitensport wird beim SC Baldham Vaterstetten großgeschrieben, doch ab jetzt soll auch mehr Wert auf Talentförderung gelegt werden! Darüber war man sich im neuen Vorstand einig! „Wir haben talentierte Kinder- und Jugendliche, sprich ambitionierte jüngere Mannschaftsspieler, denen wir Trainingsinhalte vermitteln wollen, die über das normale reguläre Tennistraining hinausgehen! Langfristig möchten wir so natürlich auch gewährleisten, dass weiterhin starke Damen- und Herren-Mannschaften für den Verein spielen können.“, so Sportwart Jörg Banzer.

 Ab Mitte Juni startet demnach nun ein spezielles Fördertraining. Gegenstand des Trainings sollen verschiedene Aspekte des wettkampforientierten Tennisspiels sein, die im herkömmlichen Kinder- oder Jugendtraining nicht oder nicht ausreichend berücksichtigt werden können. Dazu gehört insbesondere:

- Matchtraining

- spezielles Techniktraining

- tennisspezifisches Fitness- und Konditionstraining

- Mentaltraining

Das Training wird von Cheftrainer Tino Varrá federführend betreut. Das Fitness- und Konditionstraining wird von Tobi Reinold übernommen. Tino Varrá freut sich sehr, dass er Tobi Reinold für dieses Projekt gewinnen konnte, weiß er doch als erfahrener und langjähriger Leichtathletik-Couch des TSV Vaterstetten ganz genau, wie man aus den Talenten das Maximum an Fitness herausholen kann!

12 Jugendliche aus den Altersklassen U12 bis U18 wurden nun erstmals für das Pilotprojekt angesprochen. Sämtliche Kosten des Trainings werden vom Verein übernommen. Das Training ist daher ein Angebot des Vereins, um engagierten jugendlichen Spielern und Spielerinnen zu ermöglichen, sich tennisspezifisch weiterzuentwickeln. In den nächsten Wochen sollen nun verschiedene Trainingseinheiten durchgeführt werden. Dann wird man sehen, wie das Programm angenommen wird, um es dann natürlich auch über die Herbst/Winter-Saison weiter zu verfolgen. Wohlwissend, dass gezielteres Training auch schon bei ambitionierten Spielern zwischen 8 und 12 Jahren wichtig ist, hat man sich auch schon Gedanken über die jüngeren Spieler der „next generation“ gemacht! Doch in diesem Jahr soll nun erstmals mit den Jahrgängen U12 bis U18 gestartet werden!

Wir wünschen sowohl dem Trainer-Team, als auch den Jugendlichen viel Spaß und vor allem natürlich tolle Trainingserfolge!

 

Erste Auswahl

 

von links: Leichtathletik-Couch Tobias Reinold, die ersten 12 ausgewählten Talente, Chefttrainer Tino Varrá

 

 Collage 1

 

 

Collage 2

Am 3. Dezember 2017 war es wieder soweit. Die SCBV Tennisabteilung lud die jüngsten Mitglieder zwischen 5-10 Jahren zum diesjährigen Nikolaus-Tennisnachmittag ein. 17 Kinder mit ihren Nikolausmützen folgten ihrem Nikolauschef und Tennistrainer Tino Varrà und seinen Assistenten Daniel Rutkat, Niklas Langenfeld und Niklas Böhm auf den Platz, um dort einen lustigen und abwechslungsreichen Nachmittag zu verbringen.

Los ging es zum Aufwärmen, Austoben und Kennenlernen mit Hockey, Fußball und Koordinationslaufspielen. Danach teilten sich die jüngeren und älteren tennisbegeisterten Nikoläuse auf und es ging mit dem Tennisschläger auf die Plätze.

Die jüngeren erprobten sich mit großer Begeisterung in abwechslungsreichen Einzel- und Gruppenspiele im Kleinfeld bei Tino und Niklas B. Am Nachbarplatz starteten parallel die älteren Midcourtkinder mit Daniel und Niklas L. lustige Spiele wie Rundlauf. Im anschließenden California Doppel zeigten sie, was sie draufhaben.

Wer so fleißig und begeistert sportelt, hat sich vom Nikolaus am Ende auch definitiv eine Belohnung verdient! So gab es zum Abschluss des gelungenen Nachmittags für jeden Spieler ein gefülltes Nikolaussäckchen.

Das Jugendwartteam und das Trainerteam wünschen allen Kindern und Jugendlichen und ihren Familien fröhliche Weihnachten!

Nikolaus 1

Nikolaus 2

Nikolaus 3